Die Arbeit am eigenen Körper begleitet mich schon seit meiner Kindheit. Ich verbrachte jede freie Minute in der Turnhalle und übte begeistert Handstände, Pirouetten und Spagatsprünge. Mit 15 Jahren durfte ich meine erste Turngruppe leiten und meine Freude an der Bewegung mit anderen Kindern teilen.

Dass Bewegung nicht nur Spaß macht und auf einer Bühne schön aussieht, lernte ich mit 17 Jahren in meiner ersten Yogastunde. Mit geschlossenen Augen und einem kontrollierten Atem entdeckte ich eine neue Welt in mir. Diese klare Form der Selbstwahrnehmung und die geistige Entspannung, die ich durch Yoga erfuhr, hatten etwas in mir geweckt, das ich fortan ergründen wollte.

Als Studierende hatte ich bald darauf viel Zeit mich mit mir und diesem neuen Erfahrungsgebiet zu beschäftigen. 2013 absolvierte ich meine erste Yogaausbildung in Indien; es folgten lehrreiche Ausbildungen in Pilates, Yogatherapie und Ayurveda. Das Wissen, das ich in meinen Yoga- und Pilatesstunden weitergebe, beruht auf meiner eigenen Erfahrung. Ich bin sehr dankbar für die vielen inspirierenden Lehrerinnen und Lehrer, die mich auf meinem Weg begleiteten und mir immer neue Erfahrungsräume öffnen.

Seit Mai 2017 praktiziere ich täglich traditionelles Ashtanga Yoga. Seit Januar 2019 assistiere ich zusätzlich bei meiner Lehrerin Elinore Burke (Level 2 autorisiert) im Mysore-Programm im Jivamukti Yoga Berlin-Mitte.

Hier durfte ich lernen

  • Ashtanga Yoga – meine Lehrer*innen: Matthew Vollmer, Asta Caplan, Iain Grysak, Elinore Burke.

  • Weiterbildung “Yogatherapie, Ayurveda und moderne Medizin” bei Günter Niessen und Alexander Peters (Module 1–3; 124 Std.), 2014–2016.

  • Pilates-Ausbildung bei Anke Haberlandt, DTB (120 Std.), 2014–2017.

  • Yoga-Ausbildung bei Yoga Vidya India (Yoga Alliance; 200 Std.), 2013.

  • Außerdem: Ausbildung zur Groupfitness-Trainerin sowie zahlreiche Workshops und Fortbildungen rund um Yoga, Körperarbeit, gesunde Bewegung etc.